04.02. Bullen waren in der Hafenstraße in einem unserer Häuser

[ Text gemobst auf Linksunten ]

Nachdem die Bewohner_innen der Häuser des Wohnprojekts in der Hafenstraße sich schon etwa sehr eineinhalb Jahren mit einem Belagerungszustand von Zivis und uniformierten Bullen auseinandersetzen und rassistische Kontrollen und Repressalien gegen Anwohner_innen und Passant_innen zum Alltag geworden sind, sind gestern am 4.2. die Cops ohne Angaben von Gründen in unsere Räume eingedrungen.

Nach wiederholten Kontrollen auf der Straße, Gehwegen und im Garten des Wohnprojektes sind gegen ca. 16:30 mit der Ansage „Warum wir hier sind, lest ihr morgen in der Zeitung.“ etwa 25 uniformierte Bullen in die Räume der (Hafen)-Vokü eingedrungen, haben Keller und Hausflur durchkämpt und nach rassistischen Kriterien Personalien festgestellt.
Anwesende Anwohner_innen wurden aus den Räumen gedrängt. Es gab keinen Durchsuchungsbeschluss, jeder Widerspruch wurde ignoriert und einer dazugezogenen Anwältin wurde die Auskunft verweigert. Es gab keine Festnahmen, es wurde nichts mitgenommen und nichts zerstört.
Da es schon seit einigen Tagen am späteren Nachmittag ( zwischen 16:30-17:30) zu verstärkten Übergriffen der Bullen rund um die Häuser der Hafenstraße kam, ist nicht damit zu rechnen das es bei dieser Provokation bleibt.
Spätestens im neuen Jahr präsentiert sich die Polizei als eigenmächtige agierende Gewalt. Es wirkt als wolle die Polizei dem neu eingesetztem Innensenator Grote direkt zu Amtsantritt zeigen wer auf Hamburgs Straßen das Sagen hat.

Wir solidarisieren uns mit den Beschuldigten im Zusammenhang mit der Breiten Straße Besetzung , den Betroffenen der Hausdurchsuchung vom 26.01.2016 und anderen bedrohten linken Projekten.

Insbesondere rufe wir auf zu solidarischem Verhalten bei rassistischen Kontrollen.

No Justice no Peace!!!

Eure Hafenstraße

Interview mit einer Anwohner*in zum nachhören:
https://www.freie-radios.net/74956

Wenn es sein muss:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • MySpace